Pro Boize Boize
News und Berichte
Boize
Renaturierung
Pflanzenmahd
FliessgewÀsserschutz
Boizenburg
Wasserrahmenrichtlinie
Pro Boize
Boizenburg
Boizenburg
Boizenburg

02/2014 Skandalöse GewĂ€sserausbaumaßnahmen an der Motel bei Lehsen !

Nachdem an der Boize in den letzten Jahren vorwiegend positive Entwicklungen zu verzeichnen waren, spielen sich an der Motel seit einiger Zeit unglaubliche Dinge ab !

Hier der Bericht.


05/2012 Biber nun auch an der Boize aktiv

Nach Schaale, Sude und Elbe hat der Biber nun auch die Boize komplett besiedelt.
Leider mussten auch einige der von uns in 2006 gepflanzten BĂ€ume dran glauben.

Ein paar Bilder dazu gibt es Hier.


11/2008: Baggerarbeiten, Versandung, Buhnenbau
Im Mai wurden im Staubereich bei Gresse Baggerarbeiten ausgefĂŒhrt, die leider zu starker Versandung im Bereich unterhalb von Wehr I fĂŒhrten. Im Juni wurden bei einem Vorort-Termin Möglichkeiten zur Behebung dieses Zustandes erörtert. Unterhalb des Wehres waren einige hundert Meter Boize komplett versandet und nur noch ca. 30 cm tief.
Nun wurden 7 Buhnen eingebaut, um die Sandfracht abzubauen und neue Strukturen zu erzeugen.
Erste Erfolge sind sichtbar. Fotos gibt es hier.


01/2008: Wasseranalysen
Wir haben wieder einmal an der Boize und verschiedenen anderen BĂ€chen in der NĂ€he Wasserproben untersucht.
Die Ergebnisse sieht man Hier.

Fazit im Januar 2008: ALLE untersuchten GewĂ€sser mĂŒssen als kritisch belastet, einige sogar als stark verschmutzt eingestuft werden !


12/2007: Das Altendorfer Wehr wurde komplett abgebaut !
Bilder dazu hier.


12/2007: Kommt Wasserkraft wieder in Mode ?
Besorgniserregende Entwicklungen in der Energiepolitik zeichnen sich ab !
Direkt vor unserer HaustĂŒr, in Schildfeld, lĂ€sst sich bewundern welches Ausmaß an SchĂ€den sogenannte "Kleinwasserkraftanlagen" in FliessgewĂ€ssern verursachen.
Wo einst ein klarer Bach mit Bachforellenbestand floss, breitet sich heute ein faulendes Sumpfgebiet mit absterbenden BĂ€umen aus. Dort gab es vor einigen Jahren sogar ein Fischsterben.
Nun wird laut darĂŒber nachgedacht, die Wasserkraft wieder zu fördern, von 30.000 möglichen neuen Wasserkraftwerken in Deutschland ist die Rede !
Das Ende der letzten naturnahen Flussabschnitte ?
Weitere Infos gibt es unter anderem hier.

Wie man aus den Daten von in MV installierten Anlagen ersieht, ist die erbrachte Leistung der Wasserkraft im Vergleich zu anderen Anlagen, wie z.B. Windkraft sehr niedrig.
Lohnt es, dafĂŒr unsere FliessgewĂ€sser und Ihre Bewohner derart zu schĂ€digen ?

Die beste Alternative: Strom sparen...


04/2007: Fischaufstieg Wehr I wurde beprobt.
Mitte April wurde nun erstmals der Fischaufstieg an der neuen Sohlgleite bei Gresse beprobt.
Obwohl die Hauptwanderzeit wohl schon fast vorbei war, wurden eine Menge Fische in der Reuse festgestellt. Sehr viele GrĂŒndlinge nutzten die Sohlgleite, weiterhin schwammen folgende Arten den Fischpass hoch: Aal, Barsch, Hecht, Plötze, Stichling, Schleie und Bachneunaugen.
GrĂŒndling und Stichling bildeten die Hauptmasse. Die anderen Arten kamen eher vereinzelt vor.
Immerhin kann man sagen, dass die Fische problemlos den neuen Weg nutzen können.
Damit mehr vom Unterlauf her einwandern kann, fehlt uns noch das geplante Verbindungsglied (Durchstich Alte-Neue Boize), oder ein gĂŒnstiger Wasserstand des Hafens...


12/2006: Es geht weiter !
Die Bauarbeiten an der neuen Sohlgleite am Wehr I bei Heide sind abgeschlossen !
Der alte untaugliche Schlitzpass wurde nun endlich abgerissen.
Bilder von den Bauarbeiten und von der Sohlgleite in Betrieb gibt es hier.


08/2006: Bastelarbeiten an der Sohlgleite ??
Leider wurde (von Kindern ?) wiederholt an der Sohlgleite im Hafen herumgebastelt.
Wir möchten darauf hinweisen, daß die Funktion des Fischaufstieges nicht gestört werden darf !
Bitte dort keine Steine verrĂŒcken oder gar DĂ€mme bauen !
Das Betreten und Befischen der Sohlgleiten ist verboten ! (Siehe Binnenfischereiordnung, §7)

Bilder zu diesem Thema siehe hier.


05/2006: FunktionsprĂŒfung der Sohlgleite im Schöpfwerk am Hafen Boizenburg
In der letzten Maiwoche wurde der Aufstieg von Fischen in der Sohlgleite mit Kastenreusen ĂŒberprĂŒft.
Die Ergebnisse waren erfreulich, 18 Fischarten nutzten die Sohlgleite fĂŒr den Aufstieg in die alte Boize. Unter anderem hatten wir die Arten Hecht, Schleie, Steinbeisser, GrĂŒndling, Neunaugen, Quappe und diverse Weissfischarten in den Reusen. Ein vorher vorgenommenes E-Fischen im Schacksgraben zeigte eher spĂ€rliche Ergebnisse. Dies zeigt, das der Aufstieg eine echte Bereicherung fĂŒr das GewĂ€sser darstellt. Aber wo Licht ist, ist auch Schatten. Die lang anhaltenden Hochwasserpegel sorgten leider dafĂŒr, das der Fischpass fĂŒr lange Zeit geschlossen bleiben musste. So konnte die Beprobung erst sehr spĂ€t erfolgen. Die Hauptwanderzeit der Fische war wohl schon vorbei, sonst hĂ€tten wir sicher noch mehr Fische festgestellt. Und aufgrund einer erneuten Hochwassersituation ist der Pass nun Anfang Juni auch schon wieder geschlossen. Hoffen wir, das die Sohlgleite ĂŒbers Jahr noch möglichst oft Ihre Funktion erfĂŒllen kann.


04/2006: Baumpflanzaktion an der Boize bei Schwartow
Update: Neue Bilder vom 9.5.2006


03/2006: Pro Boize erhÀlt Naturschutzpreis !
Am 18.3.2006 bekam unser Projekt den Naturschutzpreis 2004/2005 vom
LAV Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin verliehen.
Eine schöne Anerkennung der bisherigen Arbeit und Ansporn zum weitermachen !
Es wurden insgesamt 5 Preise vergeben, von denen "Pro Boize" den ersten Platz belegte.
Die damit verbundene PrĂ€mie von 3.000.- Euro soll fĂŒr die Boize und die weitere Projektarbeit verwendet werden.


11/2005: Fischaufstieg am Schöpfwerk Boizenburger Hafen
Zur Abwechslung etwas positives !
Update 01/2006: Neues Bild von der Sohlgleite in Betrieb !
Update 07/2006: Neue Bilder bei niedrigem Wasserstand.


Pflanzenmahd 08/2005 an der Boize
Da ich mittlerweile keine Lust mehr habe, das ganze im einzelnen zu kommentieren,
hier einfach mal die Bilder...
Nur soviel: Das an bestimmten Stellen gemÀht werden muss, weisen wir nicht von der Hand,
aber ob das ganze nicht evt. mit etwas mehr Sinn und Verstand möglich ist ?
In einem Landschaftsschutzgebiet ?
Umgestaltung des Hafenkopfes
Bilder vom aktuellen Stand der Dinge (Ende Juli 2005)
-- Neues Foto vom November 2005 eingefĂŒgt. --
Rasenschnitt gehört nicht ins Wasser !
Artikel vom 15.6.2005 in der SVZ/ Hagenower Kreisblatt
Flussneunaugen laichten im April in der Boize !


Abfischung FĂ€rbergraben am 13.01.2005
Wir haben den FĂ€rbergraben abgefischt und Fische in die Boize umgesetzt.

Abfischung/Umsetzaktion FĂ€rbergraben 22.01.2005
Nach der gut verlaufenen Aktion vom 13.01.2005 haben wir es noch einmal wiederholt.
Mit Bildern von der MĂŒndung in den Hafen..


Bericht: GEO - Tag der Artenvielfalt - Untersuchung der Fischfauna an der Elbe


Bericht: Pflanzenmahd Juli 2003 an der Boize.

ErgÀnzung: Pflanzenentwicklung in gemÀhten und ungemÀhten Abschnitten


Bericht: Der Fischbestand der Boize


Amtliche Bekanntmachung des Landkreises Ludwigslust:

Die Boize ist seit 19.08.2003 Landschaftsschutzgebiet !
Zitat aus der Verordnung:

Das Landschaftsschutzgebiet wird festgesetzt wegen der
1. Erhaltung und Wiederherstellung der FunktionsfÀhigkeit des Naturhaushaltes,
2. besonderen Bedeutung fĂŒr eine landschaftsgebundene Erholung,
3. Vielfalt, Eigenart und Schönheit des Landschaftsbildes.

Das lĂ€sst hoffen und sollte Ansporn sein, die BemĂŒhungen fĂŒr die Boize weiter zu verstĂ€rken !


ZurĂŒck zum Seitenanfang